Kategorie-Archiv: Ermittlungsverfahren

Ermittlungen am Hamburger Universitätsklinikum: Ein neuer Transplantationsskandal?

Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit an der Uni-Klinik Hamburg-Eppendorf (UKE) und der angeschlossenen Lungenklinik in Großhansdorf wegen des Verdachts der Urkundenunterdrückung. Das Krankenhaus steht im Verdacht Patientendaten bei 14 Lungentransplationen verändert zu haben, um den Erkrankten schneller zu Spenderorganen zu verhelfen.

Ermittlungen am Hamburger Universitätsklinikum: Ein neuer Transplantationsskandal? weiterlesen

Abrechnungsbetrug: Machen Krankenkassen Patienten kränker als sie sind?

Einige Krankenkassen sollen niedergelassene Honorarärzte zu falschen Diagnosen verleiten, um so mehr Geld zu verdienen. Diesen Vorwurf erhebt der Chef der Techniker Krankenkasse, Jens Baas, selbst. So soll zwischen den Kassen ein regelrechter Wettbewerb herrschen, Mediziner dazu zu bringen, möglichst viele verschiedene Diagnosen bei ihren Patienten zu machen. Angeblich belohnen die Krankenkassen die Ärzten mit Prämien, wenn sie Patienten in der Diagnose kränker darstellen, als diese eigentlich sind. Denn so erhalten sie mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds.

Abrechnungsbetrug: Machen Krankenkassen Patienten kränker als sie sind? weiterlesen

Ermittlungen in Hamburg: 18-jähriger stirbt unter Vollnarkose

Ein 18-jähriger Patient ist aus einer Vollnarkose in einer Hamburger Zahnarztpraxis nicht mehr aufgewacht. Die aufwendige Wurzelbehandlung war für mehrere Stunden geplant. Der junge Mann fürchtete diese Behandlung nicht nur aufgrund des schlechten Zustandes seiner Zähne sehr. Er wollte diese daher ausdrücklich nur unter Vollnarkose durchführen lassen, obwohl dies bei einem solchen Eingriff eher unüblich ist.

Ermittlungen in Hamburg: 18-jähriger stirbt unter Vollnarkose weiterlesen